Neubrandenburg Internetanbieter und DSL Tarife

4.00 / 5
Internetanbieter
Tarif
Geschwindigkeit
Vertragslaufzeit
Preis pro Monat
MagentaZuhause S
16.000
24 Monate
MagentaZuhause L EntertainTV Plus
100.000
24 Monate
Red Internet & Phone DSL 16
16.000
24 Monate
Red Internet & Phone DSL 250
250.000
24 Monate
o2 o2
 
o2 DSL XS
10.000
0 Monate
o2 DSL L
100.000
0 Monate
Lokale DSL Anbieter

DSL Geschwindigkeit

DSL Verfügbarkeit

Anbindung 1 Mbit/s 2 Mbit/s 6 Mbit/s 16 Mbit/s 30 Mbit/s 50 Mbit/s
dsl 99.74% 99.29% 98.94% 96.53% 88.72% 86.66%
hsdpa 96.44% 45.14% - - - -
lte 99.91% 99.91% 99.06% - - -
catv 98.24% 98.24% 98.24% 98.24% 98.22% 98.22%
ftth_b 9.99% 9.99% 9.99% 9.99% 9.99% 9.99%
Internetversorgung:

8 DSL-Anbieter stehen momentan in Neubrandenburg (Mecklenburg-Vorpommern) den 63.602 Einwohnern zur Verfügung.

Stadtteile:
Am Oberbach, Bethanienberg, Brauereiviertel, Broda, Burgholz, Carlshöhe, Datzeberg, Eschengrund, Fritscheshof, Ihlenfelder Vorstadt, Industriegelände, Industrieviertel, Innenstadt, Jahnviertel, Katharinenviertel, Kulturpark, Küssow, Lindenberg, Lindetal, Monckeshof, Oststadt, Reitbahnviertel, Stadtgebiet West, Südstadt, Tannenkrug, Vogelviertel, Weitin
Weitere Daten:

Einwohner: 63.602

Vorwahl: 0395

Größe : 86.11 km2

Weitere Infos

Neubrandenburg ist die drittgrößte Stadt im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern. Die Kreisstadt des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte bildet das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum des südöstlichen Teils des Bundeslandes. Wegen der noch sehr gut erhaltenen gotischen Stadttore trägt Neubrandenburg auch die Bezeichnung "Stadt der vier Tore". Neubrandenburg liegt am nördlichen Ufer des Tollensesees. Dieser ist wiederum Teil der mecklenburgischen Seenplatte, eines der reizvollsten zusammenhängenden Seelandschaften Deutschlands. Neubrandenburg befindet sich in unmittelbarer Nähe des Naturschutzgebietes Nonnenhof. Die mecklenburgische Kreisstadt liegt auf halben Weg von Berlin zu den Inseln Rügen und Usedom.Die Geschichte Neubrandenburgs lässt sich bis ins Mittelalter zurückverfolgen. Im Jahr 1170 wurde auf dem heutigen Stadtgebiet das Kloster Broda gegründet. Rund um das Kloster siedelte sich Handwerker und Kaufleute an. Im Jahr 1248 wurde dem entstandenen Ort von Markgraf Johann I. von Brandenburg das Stadtrecht verliehen. Der Ort erhielt den Namen Brandenburg Nova (Neubrandenburg), im Gegensatz zu dem weit älteren Brandenburg an der Havel. Im Jahr 1298 gelangte Neubrandenburg in den Besitz des Herzogtums Mecklenburg-Stargard und wurde Residenzstadt. Zu jener Zeit entstand auch die Stadtmauer mit den vier Stadttoren, die heute noch das Bild Neubrandenburgs prägt. Während des Dreißigjährigen Krieges wurde die Stadt schwer in Mitleidenschaft gezogen. Zwei verheerende Stadtbrände (1676 und 1737) zerstörten fast vollständig die Innenstadt von Neubrandenburg. Das Zentrum der Stadt wurde dann Mitte des 18. Jahrhunderts im Stil des Barocks errichtet. Allerdings wurde die Residenz in das benachbarte Neustrelitz verlegt, während sich in Neubrandenburg das Bürgertum etablierte. Ab 1933 wurde Neubrandenburg zu einem Militärstandort mit zahlreichen Rüstungsbetrieben ausgebaut. In diesen arbeiteten zahlreiche Häftlinge des Frauen-Konzentrationslagers Ravensbrück. Kurz vor Ende des Zweiten Weltkrieges nahm die Rote Armee Neubrandenburg ein und brannten achtzig Prozent der Innenstadt nieder. In den Fünfziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts wurde die Innenstadt im Stil des Sozialistischen Klassizismus ("Zuckerbäckerstil") wieder aufgebaut. Nach der Zerschlagung der alten Länderstrukturen durch die Regierung der DDR erhielt Neubrandenburg im Jahr 1952 den Status einer Bezirksstadt. Nach der Wende wurde ein Teil der historischen Altstadt wieder rekonstruiert und Neubrandenburg wieder Bestandteil des Landes Mecklenburg-Vorpommerns. Wahrzeichen der Stadt Neubrandenburg ist die Stadtmauer mit ihren vier Toren (Friedländer Tor, Stargarder Tor, Treptower Tor, Neues Tor). Sie ist die einzig vollständige erhaltene Stadtbefestigungsanlage im Stile der Backsteingotik. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die Ende des 13. Jahrhunderts errichtete Hauptpfarrkirche St. Marien. Auch sie wurde im Stil der Backsteingotik erbaut. Heute beherbergt sie eine international renommierte Konzerthalle, die die Stammspielstätte der Neubrandenburger Philharmonie ist. Im Literaturzentrum Neubrandenburg befindet sich der Nachlass der bekannten Schriftstellerin Brigitte Reimann, die die letzten Jahre ihres Lebens in Neubrandenburg verbrachte. Neubrandenburg zählt zu einer der wichtigsten Wirtschaftsstandorte im Nordosten Deutschlands. So haben sich etliche internationale agierende Firmen in der Stadt angesiedelt, insbesondere auf dem Gebiet des Maschinen- und Heizungsbaus. In den letzten Jahren sind auch noch Logistik- und IT- Unternehmen dazu gekommen. Besonders bei Letzteren besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Neubrandenburg. Auf dem Campus studieren zur Zeit rund 2000 Studenten.

Hotspots:

Den 63.602 Bewohnern von Neubrandenburg in Mecklenburg-Vorpommern stehen insgesamt 14 öffentliche Hotspots zur Verfügung.

Hugendubel

17033 Neubrandenburg

Stargarder Straße 13

Entfernung zum Zentrum: 0.12 km

Telekom Hotspot Outdoor

17033 Neubrandenburg

Turmstr. 8X

Entfernung zum Zentrum: 0.22 km

Telekom Shop

17033 Neubrandenburg

Marktplatz 2

Entfernung zum Zentrum: 0.25 km

McDonald's Restaurant

17033 Neubrandenburg

Krämerstr 1a

Entfernung zum Zentrum: 0.33 km

Lekkerland Partner

17033 Neubrandenburg

Turmstr. 13

Entfernung zum Zentrum: 0.34 km

Thalia Buchhandlung

17033 Neubrandenburg

Krämerstraße 1a

Entfernung zum Zentrum: 0.45 km

Weltbild

17033 Neubrandenburg

Krämerstraße 1a

Entfernung zum Zentrum: 0.45 km

Telekom Hotspot Outdoor

17033 Neubrandenburg

Am Bahnhof 5A

Entfernung zum Zentrum: 0.56 km

Hotel Jahnke

17033 Neubrandenburg

Rostocker Str. 12

Entfernung zum Zentrum: 1.17 km

Park Hotel

17033 Neubrandenburg

Windbergsweg 4

Entfernung zum Zentrum: 1.21 km

Lekkerland Partner

17034 Neubrandenburg

Straußstr. 12

Entfernung zum Zentrum: 1.30 km

Telekom Hotspot Outdoor

17033 Neubrandenburg

Reusenort 2

Entfernung zum Zentrum: 1.45 km

Lekkerland Partner

17033 Neubrandenburg

Ludwig-van-Beethoven-Ring 6

Entfernung zum Zentrum: 4.23 km

Lekkerland Partner

17036 Neubrandenburg

Einsteinstr. 35

Entfernung zum Zentrum: 4.46 km

DSL - Mecklenburg-Vorpommern - Neubrandenburg
Zuletzt aktualisiert 23.03.2019

Ihre Erfahrungen mitteilen