Günstige DSL Anbieter in Schwäbisch Gmünd

5.00 / 5
Internetanbieter
Tarif
Geschwindigkeit
Vertragslaufzeit
Preis pro Monat
MagentaZuhause S
16.000
24 Monate
MagentaZuhause L EntertainTV Plus
100.000
24 Monate
Red Internet & Phone DSL 16
16.000
24 Monate
Red Internet & Phone DSL 250
250.000
24 Monate
2play START 30
30.000
24 Monate
2play FLY 400
400.000
24 Monate
o2 o2
 
o2 DSL XS
10.000
0 Monate
o2 DSL L
100.000
0 Monate
DSL Basic
16.000
24 Monate
DSL 250
250.000
24 Monate
Lokale DSL Anbieter

DSL Geschwindigkeit

DSL Verfügbarkeit

Anbindung 1 Mbit/s 2 Mbit/s 6 Mbit/s 16 Mbit/s 30 Mbit/s 50 Mbit/s
dsl 99.29% 99.05% 97.10% 93.48% 88.25% 84.31%
hsdpa 92.09% 39.25% - - - -
lte 95.61% 95.61% 93.36% - - -
catv 60.18% 60.18% 60.18% 60.18% 60.18% 60.18%
ftth_b 0.01% 0.01% 0.01% 0.01% 0.01% 0.01%
Internetversorgung:

Derzeit stehen den 59.840 Einwohnern von Schwäbisch Gmünd in Baden-Württemberg insgesamt 24 unterschiedliche DSL-Provider zur Auswahl.

Stadtteile:
Bargau, Bettringen, Degenfeld, Großdeinbach, Hangendeinbach, Haselbach-Söldhaus, Herdtlinsweiler, Herlikofen, Hirschmühle, Hummelshalden, Hussenhofen, Kleindeinbach, Kratzerhöfle, Lindach, Metlangen, Radelstetten, Rechberg, Rehnenhof/Wetzgau, Reitprechts, Schurrenhof, Schwäbisch Gmünd, Straßdorf, Waldau, Weiler, Wustenriet, Zimmern
Weitere Daten:

Einwohner: 59.840

Vorwahl: 07171

Größe : 113.78 km2

Weitere Infos

Die älteste Sehenswürdigkeit der baden-württembergischen Stadt sind wohl die Überreste des römischen Kastells Schirenhof sowie dessen zugehörige Kleinkastelle, die sich ebenfalls auf dem Stadtgebiet befinden. Aus der Römerzeit am besten erhalten sind die Grundmauern des einige Meter vom Kastell entfernten Badehauses, welche im Jahr 2008 aufwendig saniert wurden. Des Weiteren bietet die Stadt einige Überbleibsel aus dem Mittelalter. Dazu gehören Reste der Stadtbefestigung, historische Fachwerkhäuser sowie einige eindrucksvolle Kirchen und Klöster. Der wohl bekannteste historische Bau ist das Gmünder Münster, dessen Wurzeln bis auf das früher 14. Jahrhundert zurückgehen. Zahlreiche Grünanlagen, wie beispielsweise der Stadtgarten mit Rokokoschlösschen aus dem 18. Jahrhundert und der Grabenpark, der 2014 als Landesgartenschau fungierte. Zahlreiche Museen, wie zum Beispiel das Silberwarenmuseum Ott-Pausersche Fabrik oder das erst 2016 eröffnete Panoramamuseum bilden zusammen mit den Theaterbühnen im Congress-Centrum Stadtgarten und im Kulturzentrum "Prediger" ein umfassendes Kulturprogramm. Zeitgenössische Kultur, Musik und Feiermöglichkeiten bieten Clubs wie das "Esperanza", dem "United" oder dem Nachtclub "Schlachthof Schwäbisch Gmünd". Die älteste Sehenswürdigkeit der baden-württembergischen Stadt sind wohl die Überreste des römischen Kastells Schirenhof sowie dessen zugehörige Kleinkastelle, die sich ebenfalls auf dem Stadtgebiet befinden. Aus der Römerzeit am besten erhalten sind die Grundmauern des einige Meter vom Kastell entfernten Badehauses, welche im Jahr 2008 aufwendig saniert wurden. Des Weiteren bietet die Stadt einige Überbleibsel aus dem Mittelalter. Dazu gehören Reste der Stadtbefestigung, historische Fachwerkhäuser sowie einige eindrucksvolle Kirchen und Klöster. Der wohl bekannteste historische Bau ist das Gmünder Münster, dessen Wurzeln bis auf das früher 14. Jahrhundert zurückgehen. Zahlreiche Grünanlagen, wie beispielsweise der Stadtgarten mit Rokokoschlösschen aus dem 18. Jahrhundert und der Grabenpark, der 2014 als Landesgartenschau fungierte. Zahlreiche Museen, wie zum Beispiel das Silberwarenmuseum Ott-Pausersche Fabrik oder das erst 2016 eröffnete Panoramamuseum bilden zusammen mit den Theaterbühnen im Congress-Centrum Stadtgarten und im Kulturzentrum "Prediger" ein umfassendes Kulturprogramm. Zeitgenössische Kultur, Musik und Feiermöglichkeiten bieten Clubs wie das "Esperanza", dem "United" oder dem Nachtclub "Schlachthof Schwäbisch Gmünd". Geschichtlich von Relevanz ist definitiv die Erwähnung des Gold- und Silberhandwerks, das Schwäbisch Gmünds Wirtschaft bis in die heutige Zeit hinein prägt, weshalb sich auch das Forschungsinstitut für Edelmetalle und Metallchemie dort befindet. Bekannte Firmen aus Schwäbisch Gmünd sind beispielsweise der Spielfiguren Hersteller Schleich, Körperpflegemittel Hersteller Weleda oder die Firma Bifora-Uhren, die bis in die 70er Jahre hinein die größte Fabrik für Armbanduhren in Deutschland führte.

Hotspots:

Den 59.840 Bewohnern von Schwäbisch Gmünd in Baden-Württemberg stehen insgesamt 5 öffentliche Hotspots zur Verfügung.

Telekom Shop

73525 Schwäbisch Gmünd

Bocksgasse 13

Entfernung zum Zentrum: 0.39 km

Cafe Margrit

73525 Schwäbisch Gmünd

Johannisplatz 10

Entfernung zum Zentrum: 0.49 km

Lekkerland Partner

73525 Schwäbisch Gmünd

Ledergasse 44

Entfernung zum Zentrum: 0.69 km

Telekom Hotspot Outdoor

73525 Schwäbisch Gmünd

Kalter Markt 23

Entfernung zum Zentrum: 0.79 km

Mercedes Benz Niederlassung Schwaebisch Gmuend

73529 Schwäbisch Gmünd

Lorcher Str. 151

Entfernung zum Zentrum: 3.00 km

Diese Seite teilen


Postleitzahl(en)


73072, 73525, 73527, 73529, 73550, 73553
DSL - Baden-Württemberg - Schwäbisch Gmünd
Zuletzt aktualisiert 14.12.2018

Ihre Erfahrungen mitteilen