DSL Anbieter und Verfügbarkeit in Herten

5.00 / 5
Internetanbieter
Tarif
Geschwindigkeit
Vertragslaufzeit
Preis pro Monat
MagentaZuhause S
16.000
24 Monate
MagentaZuhause L EntertainTV Plus
100.000
24 Monate
Red Internet & Phone DSL 16
16.000
24 Monate
Red Internet & Phone DSL 250
250.000
24 Monate
2play START 30
30.000
24 Monate
2play FLY 400
400.000
24 Monate
o2 o2
 
o2 DSL XS
10.000
0 Monate
o2 DSL L
100.000
0 Monate
DSL Basic
16.000
24 Monate
DSL 250
250.000
24 Monate
Lokale DSL Anbieter

DSL Geschwindigkeit

DSL Verfügbarkeit

Anbindung 1 Mbit/s 2 Mbit/s 6 Mbit/s 16 Mbit/s 30 Mbit/s 50 Mbit/s
dsl 99.78% 99.52% 98.66% 96.62% 88.35% 83.18%
hsdpa 100.00% 48.92% - - - -
lte 100.00% 100.00% 98.85% - - -
catv 88.19% 88.19% 88.19% 88.19% 88.19% 88.19%
ftth_b 0.25% 0.25% 0.25% 0.25% 0.25% 0.25%
Internetversorgung:

Die 61.163  Einwohner in Herten werden von 23 DSL-Providern mit Internet versorgt.

Stadtteile:
Bertlich, Disteln, Herten-Mitte, Herten-Südost, Herten-Südwest, Langenbochum, Paschenberg, Scherlebeck, Westerholt
Weitere Daten:

Einwohner: 61.163

Vorwahl: 02366

Größe : 37.33 km2

Weitere Infos

Die nordrhein-westfälische Stadt Herten liegt in der Metropolenregion Rhein-Ruhr und unterliegt dem Regierungsbezirk Münster. Damit ist Herten ein hervorragender Ausgangspunkt für Erkundungen ins Ruhrgebiet, ins Münsterland und in die benachbarten Niederlande. Herten wurde im Jahr 1050 erstmalig in einem Register der Abtei Werden als "Herthene" erwähnt. Spätestens ab dem 14. Jahrhundert waren die Herren von Herten die Besitzer der Burg Herten, die ein Vorläuferbau des noch heute existierenden Wasserschlosses war. Über 300 Jahre befand sich hier auch der Sitz aller Statthalter des kurkölnischen Gerichtsbezirks. Seit Mitte des 19. Jahrhunderts hatte Herten eine eigene Verwaltung. Herten war bis zum Ende des 19. Jahrhunderts dörflich geprägt. Dann setzte auch hier wie überall in der Gegend der Steinkohlebergbau ein und bescherte einen rasanten wirtschaftlichen Aufschwung. Die Bevölkerung von Herten wuchs mit dem Beginn des Steinkohleabbaus enorm. Viele Arbeitskräfte wurden vor allem aus Osteuropa angeworben. Herten wurde zu einer der größten Bergbaustädte Europas. Schon 1882 wurde eine Straßenbeleuchtung installiert und ab 1901 fuhr hier die erste Straßenbahn. Immer mehr umliegende Bauernhöfe wurden eingemeindet. Ab 1936 durfte sich Herten offiziell als Stadt bezeichnen und ein eigenes Stadtwappen führen, das auf das Siegel des Gerlach von Herten aus dem Jahr 1392 und auf das sogenannte Westholter Wappen zurückgeht. Im Zweiten Weltkrieg wurde Herten kaum zerstört. Auch Rathaus und Wasserschloss wurden nur leicht beschädigt. Dieser glückliche Umstand kommt dem heutigen Stadtbild zugute. So prägen auch Fachwerkhäuser und alte Bausubstanz die Innenstadt. Herten zählte lange Zeit zu den größten Bergbaustädten Europas. Insgesamt gab es hier drei Bergwerke. Im Jahr 2008 wurde auch das letzte Bergwerk geschlossen. Der Niedergang des Bergbaus traf in Herten viele Menschen. Inzwischen werden die markanten Fördertürme und Bergwerksanlagen einer neuen Nutzung zugeführt und es konnten neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Ein großer Arbeitgeber in Herten ist die Firma Schweisfurth mit seinen "Herta-Werken", die ihre Produkte nach ganz Europa liefert. Namhafte Konzerne wie Aldi, Coca Cola und das Rohstoffrückgewinnungszentrum Ruhr haben sich ebenfalls in Herten angesiedelt. Auch die caritativen und diakonischen Einrichtungen der Kirche sind hier ein wichtiger Arbeitgeber. Am Rande der Innenstadt liegt das imposante Wasserschloss Herten inmitten eines englischen Landschaftsparks. Das in den 1980er Jahren renovierte Schloss zählt zu den schönsten alten Bauwerken Nordrhein-Westfalens. Hier finden viele kulturelle Veranstaltungen wie das Hertener Folkfest und der Kunstmarkt statt. Beeindruckend sind auch die beiden 30 Meter hohen Wassertürme von Herten. Mit einem Fassungsvermögen von 5.000 und 4.000 Kubikmetern sind sie die größten Deutschlands. Die renaturierte Haldenlandschaft Hoheward ist an höchster Stelle 152,5 Meter hoch. Hier gibt es ein Horizont-Observatorium mit Meridianbogen, eine riesige Sonnenuhr mit 62 Metern Durchmessern und Obelisk sowie Drachenbrücke, Balkonpromenate und Himmelsstiegen. Sehenswert sind auch das alte Dorf Westerholt mit über 50 erhaltenen Fachwerkhäusern, das Schloss Westerholt und die vielen Kirchen in Herten.

Hotspots:

11 Hotspots sind derzeit in Herten (Nordrhein-Westfalen) gemeldet.

Telekom Hotspot Outdoor

45699 Herten

Hermannstr. 2

Entfernung zum Zentrum: 0.16 km

Telekom Hotspot Outdoor

45699 Herten

Hermannstr. 11

Entfernung zum Zentrum: 0.27 km

Telekom Hotspot Outdoor

45699 Herten

Ewaldstr. 14

Entfernung zum Zentrum: 0.28 km

Telekom Hotspot Outdoor

45699 Herten

Ewaldstr 1

Entfernung zum Zentrum: 0.31 km

Telekom Hotspot Outdoor

45699 Herten

Ewaldstr. 28

Entfernung zum Zentrum: 0.43 km

McDonald's Restaurant

45699 Herten

Resser Weg 26

Entfernung zum Zentrum: 0.52 km

ibis Styles Herten

45699 Herten

Resser Weg 36

Entfernung zum Zentrum: 1.57 km

Telekom Hotspot Outdoor

45699 Herten

Josefstr. 18

Entfernung zum Zentrum: 2.54 km

Hotel Schloss Westerholt

45701 Herten

Schloßstr. 1

Entfernung zum Zentrum: 5.27 km

Telekom Hotspot Outdoor

45701 Herten

Bahnhofstr. 7

Entfernung zum Zentrum: 5.31 km

Telekom Hotspot Outdoor

45701 Herten

Bahnhofstr. 82 a

Entfernung zum Zentrum: 6.00 km

Diese Seite teilen


Postleitzahl(en)


45699, 45701
Zuletzt aktualisiert 16.06.2019

Ihre Erfahrungen mitteilen